Fondation Kraizbierg

Fondation Kraizbierg

Festivités à la Fondation et aux Ateliers Kräizbierg à Dudelange


fete personnel meritant photo

La remise des certificats du Service de Formation Kräizbierg ainsi que la Fête du personnel méritant, qui est une tradition de longue date, a eu lieu le 27 juin 2019. De nombreux invités d’honneur dont Madame Agny Durdu, Présidente du Conseil d’Etat, Madame Corinne Cahen, Ministre de la Famille, de l’Intégration et à la Grande Région et de Monsieur Dan Kersch, Ministre du Travail, de l'Emploi et de l'Économie sociale et solidaire ont rehaussé par leur présence cet événement. Le groupe Kräizbierg était représenté par Monsieur Henri Grethen, Président de la Fondation Kräizbierg, Monsieur Aloyse Paulus, Président des Ateliers Kräizbierg, d’autres membres du Conseil d’administration, ainsi que du comité de direction.

 

Remise de certificats au Service de Formation Kräizbierg

Depuis quarante ans, la Fondation Kräizbierg propose des formations aux personnes en situation de handicap. Cette année, 9 d’entre elles se sont vues remettre des mains de Madame la Ministre, de Monsieur le Ministre et de Monsieur le Président, le certificat entérinant la fin de la formation.

CARDOSO BESSA

Fabienne

Jardinage, Bureautique, Prestations de Service

DA COSTA SANTOS

Mélanie

Bureautique, Sérigraphie

DI BERNARDO

Mélissa

Poterie, Jardinage, Sérigraphie

LOPES LOUREIRO

Christopher

Sérigraphie, Prestations de Service, Poterie

MACHADO PINHERO

Catia

Bureautique, Prestations de Service, Sérigraphie, Multimedia

PEREIRA DA ROCHA

Sandrine

Bureautique, Poterie

VALLE MOURA

Mélanie

Sérigraphie, Multimedia, Bureautique, Poterie

VIEIRA

Amandio

Sérigraphie, Poterie

WEFFLING

Michel

Sérigraphie

 

Un personnel motivé et compétent, première ressource de l’entreprise

Par la même occasion, le conseil d’administration et la direction de la Fondation Kräizbierg, ont honoré ensemble avec Mme la Ministre Corinne Cahen, M. le Ministre Dan Kersch et M. le Président Henri Grethen, les collaborateurs comptant 10, 20 ou 30 ans d’ancienneté au sein du groupe Kräizbierg.

Grâce au soutien financier de l’Association des Parents et des Infirmes Adultes de la Fondation Kräizbierg (A.P.I.A.), chacun de ces collaborateurs s’est vu remettre un cadeau.

 

13 personnes à 10 ans d’ancienneté               

ZELLER Marion

Foyer la Cerisaie

MOSER Sabine

Domaine Schoumansbongert

WELFRINGER Karine

Domaine Schoumansbongert

CARDONE-FIORENTINI Danielle

Direction

KORUS Claudia-Eveline

Domaine Schoumansbongert

PFEIFFER Ursula

Foyer la Cerisaie

GIESIN Nadine

Domaine Schoumansbongert

LERCH Thomas

Domaine Schoumansbongert

WEYAND Sabine

Foyer la Cerisaie

TELLE Sonja

Betreit Wunnen Gasperich

QUARING Sandy

Ateliers Kräizbierg

PEREIRA José Luis

Ateliers Kräizbierg

KAYL Michel

Ateliers Kräizbierg

 

11 personnes à 20 ans d’ancienneté

PIERINI Ermanno

Service Technique

MASUROVA-SLAPAKOVA Radimira

Betreit Wunnen Gasperich

DOS SANTOS FRANCISCO Fernanda

Betreit Wunnen Gasperich

BUCHHOLTZ Sandra

Foyer la Cerisaie

OTH Claudine

Service de Formation

VALLADO Peggy

Service Suivi Psycho-social

DANIELS Franciscus

Service de rééducation fonctionnelle

FERREIRA VALENTE Lina

Ateliers Kräizbierg

MAYERUS Samuel

Ateliers Kräizbierg

METZGER Yasmine

Ateliers Kräizbierg

SCHUMACHER Carole

Ateliers Kräizbierg

 

3 personnes à 30 ans d’ancienneté

SCHMITZ Gunda

Foyer Pietert

FERREIRA DA SILVA Joaquim

Ateliers Kräizbierg

SCASSELLATI Marc

Ateliers Kräizbierg

Gemeinsam fir d’Rechter vum Kand


parc

Den Atelier Créatif, mat un der Spëtz den Rico Winandy, huet en groussen Deel zu der aktueller Austellung am Beetebuerger Park, baigedroen.

Den Projet « 63 Millions » ass vun CSI Lëtzebuerg an d’Welt geruf gin, fir op dei ganz grouss Zuel vun Kanner opmirksam ze maachen dei nach emmer keng schoulesch Ausbildung kreien.

Dei 63 Figurinnen aus Holz, wou all Figur 1 Millioun Kanner duerstellt, an och daat grousst Buch aus Holz sin hei an den Ateliers realiseiert gin. Kanner aus villen Primärschoulen zu Lëtzebuerg hun d’Figuren durno décoreiert.

Participation à la "Journée pour tous", accès à la nature pour tous au lac d'Echternach


 IMG 20190510 141826

Les encadrants et usagers du Domaine Schoumansbongert de Frisange ont jugé très important leur présence à cet événement, afin de sensibiliser le public à la problématique autour du sujet de l'accessibilité pour tous.

Therapeutische Freizeitgestaltung mit den Bewohnern des Domaine Schoumansbongert auf dem Mechelshaf in Flaxweiler


Bauernhof Flaxweiler

Eines der mannigfaltigen Ziele der Stiftung Kräizbierg ist es, insbesondere innerhalb ihrer Wohnstrukturen, dauerhafte Freizeitaktivitäten anzubieten welche speziell auf die Bedürfnisse von schwerst- oder auch mehrfachbehinderten Bewohnern angepasst sind. Ein schönes Beispiel stellt das Angebot des Domaine Schoumansbongert aus Frisingen dar, welches zusammen mit dem Bauernbetrieb „Mechelshaf“aus Flaxweiler organisiert wird und das schon seit 2015.

Sinn und Zweck dieser Aktivität ist es vordergründig einen Wohlfühleffekt zu erzeugen und gleichzeitig die Möglichkeit zu bieten mit den Tieren in Kontakt zu sein.

Die Bewohner des Domaine Schoumansbongert haben dieses Angebot sehr gut aufgenommen. Daher wurde es auch zum festen Bestandteil der erzieherischen und therapeutischen Aktivität der Wohnstruktur.

Das Angebot und die Zusammenarbeit mit dem Bauernhof ist für unsere Bewohner eine echte Bereicherung auf die wir nicht mehr verzichten möchten.

 

Instant Rencontre blanContact
le 30/06/2019 à 17.00 heures au Mierscher Kulturhaus


>> Mehr Fotos / plus de photos

 

blanContact, c’est un groupe de danseurs mobiles et à mobilité réduite qui, avec des artistes professionnels invités de tous les horizons, font émerger des créations artistiques pleines de poésie et de sensibilité. L’Instant Rencontre permet au public de découvrir ce travail en toute intimité ! Sous la direction artistique des chorégraphes Thierry Raymond et Giovanni Zazzera, la nouvelle édition part à la rencontre du cirque et s’annonce sous le signe du ressourcement, de l’exploration et la découverte de nouveaux univers de mouvement …

„De Leederwon“, therapeutische Freizeitgestaltung mit den Bewohnern des Domaine Schoumansbongert


Eines der mannigfaltigen Ziele der Stiftung Kräizbierg ist es, insbesondere innerhalb ihrer Wohnstrukturen, dauerhafte Freizeitaktivitäten anzubieten welche speziell auf die Bedürfnisse von schwerst- oder auch mehrfachbehinderten Bewohnern angepasst sind. Ein schönes Beispiel stellt das seit 2015 laufende Angebot des Domaine Schoumansbongert aus Frisingen dar, welches zusammen mit der Vereinigung „De Leederwon“ aus Betzdorf organisiert wird.

„De Leederwon“ asbl wurde 2008 in Betzdorf von Peter Aendekerk gegründet. Das Konzept beruht auf einer in den 1980-ger Jahren in den Niederlanden entwickelten Methode, welche es Menschen die nicht mehr auf einem Pferd sitzen können, ermöglicht dennoch zu reiten, das sogenannte „Huifbedrijden“.

„De Leederwon“ besteht aus einem Rahmen an dem drei Räder befestigt sind. Zwei Pferde stehen in diesem Rahmen, während über ihnen ein Tuch spannt, welches mit Hilfe von Lederriemen befestigt ist. Eine Person kann auf dem Tuch positioniert werden und es ihr somit ermöglichen auf dem Rücken der Tiere zu liegen. Die Pferde werden im Schritt auf ebenem Gelände gefahren wobei der Körper der Person dreidimensional bewegt wird.

Sinn und Zweck dieser Methode ist es vordergründig einen Wohlfühleffekt zu erzeugen und gleichzeitig die Möglichkeit zu bieten mit den Tieren in Kontakt zu sein. „De Leederwon“ hat ausgesprochen positive, emotionale Auswirkungen auf den Menschen. Die Bewegungen der Pferde wirken beruhigend und entspannend. Das Konzept ist zudem optimal ausgerichtet auf Menschen mit schweren Behinderungen.

Die Mitarbeiter des Domaine Schoumansbongert haben vorrangig Bewohner die an einer „normalen“ Reittherapie nicht mehr teilnehmen können in das Angebot einbezogen. Bei den angesprochenen Behinderungen handelt es sich unter anderem um Tetraplegiker, Spastiker oder Personen mit starken Verkrampfungen sowie auch Menschen mit „Chorea Huntington“, also mit unkoordinierten Bewegungen bei gleichzeitigem schlaffem Muskeltonus.

Durch den Bewegungsrythmus der Pferde werden zahlreiche Körperfunktionen angeregt. So werden z.B. Muskelverspannungen, Verkrampfungen und Sekretansammlungen gelöst, die Atmung stimuliert, sowie der Kreislauf und die Durchblutung gefördert. Da der behinderte Mensch auf dem Spanntuch direkt über den Pferden liegt spürt er die Bewegung und die Wärme der beiden Pferdekörper. Es können nur Pferde gefahren werden die sehr ruhig sind und eine lange Ausbildung hinter sich haben.

Auch die Fahrer der Gesellschaft „De Leederwon“, deren Helfer und unsere eigenen sehr engagierten Mitarbeiter sind gefordert im Umgang mit Schwerstbehinderten, der Handhabung von Personenliftern, sowie den erforderlichen Techniken im Hinblick auf die Liegepositionen unserer Bewohner. Die am häufigsten angewandte Position ist die Rückenlage wobei der Kopf in Richtung Pferdehals liegt und die Beine in Richtung Hinterteil des Pferdes, praktisch parallel zu den Pferden.

Die Aktivitäten finden ganzjährlich einmal pro Monat mit einer Gruppe von vier Bewohnern, sowie zweimal pro Monat individuell statt. Die Besuche sind zudem in ein ganztägliches Freizeitangebot eingebettet und beinhalten daher auch andere Tagesaktivitäten, wie z.B. ein gemeinsames Mittagessen. Während dem die Aktivitäten im Winter in einer Halle mit leisen Klängen und Melodien stattfinden, finden sie während der guten Jahreszeit auch draußen statt.

Die Bewohner des Domaine Schoumansbongert haben dieses Angebot sehr gut aufgenommen. Daher wurde es auch zum festen Bestandteil der erzieherischen und therapeutischen Aktivität der Wohnstruktur.

Das Angebot und die Zusammenarbeit mit „De Leederwon“ ist für unsere Bewohner eine echte Bereicherung auf die wir nicht mehr verzichten möchten.

La société coopérative « Ateliers Kräizbierg » a été agréée
Société d’Impact Sociétal (SIS) par le ministre Dan Kersch.


ateliers

En date du 25 mars 2019 a eu lieu une assemblée générale extraordinaire de la société coopérative « Ateliers Kräizbierg » afin d’aligner ses statuts sur les dispositions de la loi modifiée du 12 décembre 2016 portant création des sociétés d’impact sociétal. Les nouveaux statuts ont été arrêtés à l’unanimité par les associés en présence du notaire de la société coopérative, Maître Blanche Moutrier.

La demande d’agrément avait déjà été déposée en date du 25 janvier 2019 sur base notamment du projet de statuts, rédigé par les responsables des « Ateliers Kräizbierg ». Le ministre du Travail, de l’Emploi et de l’économie sociale et solidaire, Dan Kersch vient d’agréer en date du 13 mars 2019 la société coopérative « Ateliers Kräizbierg » en tant que société d’impact sociétal (SIS).

De la manière, les « Ateliers Kräizbierg », agréés également comme atelier d’inclusion professionnelle, font désormais partie du domaine de l’économie sociale et solidaire. En raison du fait que le capital social de notre société est composé à 100% de parts d’impact qui ne font pas bénéficier leurs titulaires des bénéfices éventuels générés par la société, la société est exempte de l’impôt sur le revenu des collectivités, l’impôt commercial communal et l’impôt sur la fortune. S’y ajoute que les dons en espèces à des sociétés d’impact sociétal agréées sont déductibles pour les donateurs.

La nouvelle dénomination de la société sera dorénavant : société coopérative « Ateliers Kräizbierg » (SIS).

Seite 3 von 21

Copyright © 2015 - 2019 Fondation Kräizbierg